Allgemein · Impfungen

Sorglos die Natur genießen- Zeckenimpfung

Frühling ist’s  –  die Lieblingsjahreszeit für Outdoor-Freaks und Naturliebhaber. Nicht nur passionierte Grillmeister sind jetzt mehr im Freien anzutreffen, auch Joggerinnen und Radfahrern begegnet man nun wieder öfter, wenn man draußen unterwegs ist. Und auch die Hunde freut’s, wenn die täglichen Runden mit Herrchen und Frauchen wieder länger ausfallen.

Leider sind sie nicht die Einzigen, die sich gerne in Wald und Wiese aufhalten – oft bringt man von Wanderungen, sportlichen Aktivitäten und Spaziergängen unliebsame „Mitbringsel“ in Form von Zecken mit nach Hause. Diese sind nicht nur unangenehm und mühsam zu entfernen, sie übertragen vor allem Krankheiten – hauptsächlich Frühsommermeningitis (FSME) und Borreliose.

Vorsorgen statt nachher Sorgen

Während es gegen Borreliose keine Impfung gibt, kann man sich vor FSME mit einer Immunisierung schützen. Diese Zeckenimpfung wird gerade in Tirol sehr empfohlen: Unser Bundesland ist besonders stark mit FSME-Viren belastet – vor allem die Tiroler Seitentäler (das Tiroler Inntal???) gelten als „rote Zone“.

Geimpft ist man auf jeden Fall sicherer in der Natur unterwegs. FSME ist schwer zu erkennen, die Krankheit beginnt erst zwei, drei Tage nach einem Zeckenbiss mit Symptomen wie bei einer Grippe. Ihr Verlauf kann aber dramatisch sein – wird das Gehirn infiziert, können schwere neurologische Schäden die Folge sein, in Einzelfällen sogar der Tod.

Verträgliche Impfung

Die FSME-Grundimmunisierung besteht aus drei Teilimpfungen und muss zirka alle fünf Jahre aufgefrischt werden. Auch Kinder können ab dem ersten Lebensjahr geimpft werden – mit einem eigenen Impfstoff. Die Impfung ist gut verträglich, nur ein bis zwei von 100.000 Geimpften zeigen deutliche Nebenwirkungen.

Noch bis Ende August gibt es in allen Apotheken den FSME-Impfstoff zum vergünstigten Preis. Dort können Sie sich auch darüber informieren, ob Ihr Impfschutz ausreichend ist. Einfach den Impfpass mitnehmen – Apothekerinnen und Apotheker sind dafür bestens ausgebildet und beraten Sie gerne. Ohne lange Wartezeiten oder umständliche Terminvereinbarung.

Borreliose nicht unterschätzen!

Eine Borreliose-Infektion erkennt man meistens, aber nicht immer, an einem roten Ring rund um die Einstichstelle.  Eine Borreliose sollte so schnell wie möglich mit Antibiotika behandelt werden, da sonst eine Infektion mehrerer Organe durch die Bakterien droht.

So entfernen Sie Zecken richtig!

Zecken müssen so rasch wie möglich entfernt werden, weil das FSME-Virus sofort ins Blut übertritt. Fassen Sie die Zecke möglichst nahe an der Einstichstelle mit einer Pinzette oder den Fingernägeln und ziehen Sie sie mit einem Ruck heraus. Herausdrehen hilft nicht, weil der Zeckenrüssel kein Gewinde hat. Auch Ersticken mit Hilfe von Klebstoff oder Öl nützt nichts – Zecken können wochenlang ohne Sauerstoff überleben.

Ähnliche Beiträge

Unsere Apo-App

Jetzt gratis downloaden

Datenschutz ist uns wichtig

Für ein optimales Surferlebnis empfehlen wir Ihnen, der Verwendung von Cookies zuzustimmen. Manche Cookies sind essentiell für die Funktion dieser Website und können daher nicht abgewählt werden. Andere Cookies helfen uns, die Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Durch Cookies von Drittanbietern erhalten Sie Zugriff auf Social Media Funktionen und Sie erhalten persönlich zugeschnittene Werbeanzeigen.

Mit Klick auf „Details“ oder unsere Datenschutzerklärung, erhalten Sie weitere Informationen. Die Einstellungen können jederzeit unter „Cookie Policy“ angepasst werden.

Details

Notwendig

Nur mit den notwendigen Cookies, ist diese Website funktionsfähig. Sie ermöglichen grundlegende Funktionen wie die Seitennavigation. Diese Cookies werden vom Betreiber der Website ausgespielt und werden nur an diese Seite übermittelt.

Analyse & Statistik

Statistik-Cookies helfen uns als Website-Betreiber zu verstehen, wie User*innen mit unseren Inhalten interagieren und welche Seiten besucht werden. Die Informationen werden gesammelt und anonym an unseren Dienstleister weitergegeben.

Marketing

Diese Cookies werden von Dienstleistern dafür verwendet individualisierte Werbeinhalte für Zielgruppen zu erstellen.