Gesund bleiben

Surfen Sie der Grippewelle davon!

Gehören Sie auch zu jenen Menschen, die sich jedes Jahr vornehmen, sich gegen Grippe impfen zu lassen, und es aus irgendwelchen Gründen dann doch nicht tun? Hier lesen Sie, warum Sie diesen Herbst konsequenter sein sollten.

Echte Grippe oder grippaler Infekt?

Die echte Grippe hat mit einem grippalen Infekt nicht viel mehr gemeinsam als den Namen. Ihre Symptome sind viel schwerwiegender und zwingen auch die Robustesten ins Bett. Hohes Fieber, extreme Mattigkeit und Gliederschmerzen sind die unliebsamen Begleiter einer echten Grippe und wenn man sie richtig auskurieren will, kann das bis zu drei Wochen dauern.

Wohlgemerkt: Dieser Krankheitsverlauf gilt für Menschen mit einem normal starken Immunsystem. Wenn Sie zu jenen gehörten, die über weniger Abwehrkräfte verfügen – das sind

  • Kinder
  • Ältere
  • Kranke
  • oder Schwangere

Ein Jahr lang geschützt

dann kann eine echte Grippe für Sie äußerst schwere, zum Teil sogar lebensbedrohliche Folgen haben. Deshalb sollten sich Risikogruppen auf jeden Fall impfen lassen. Empfehlenswert ist eine Grippeimpfung übrigens auch dann, wenn Sie häufig Kontakt mit vielen Menschen haben: wenn Sie z. B. viel reisen oder in einem Gesundheitsberuf, in der Hotellerie oder Gastronomie arbeiten.

Den Grippeimpfstoff erhalten Sie ab sofort in Ihrer Apotheke. Die Impfung ist eine Einfachimpfung und wird sehr gut vertragen. Sie bietet Schutz für ein ganzes Jahr, danach muss erneut geimpft werden, denn Grippeviren verändern sich ständig. Die WHO bestimmt deshalb jährlich die Zusammensetzung des aktuellen Impfstoffs – auf Basis von weltweiten Beobachtungen.

Am besten jetzt!

Die beste Zeit für eine Immunisierung ist jetzt im Herbst. Dann sind Sie geschützt, wenn im Jänner die nächste Grippewelle anrollt. Und auch wenn Sie nicht zu den Risikogruppen gehören: Sie wollen doch im kommenden Winter auch lieber Schi fahren oder Schneeschuh wandern als zwei bis drei Wochen knietief im Bett zu verbringen. Ganz zu schweigen von der erzwungenen Arbeitspause und dem drohenden Aus für Christkindlmarkt-Besuche …

3 Schritte zur Impfung

  • Geh in die nächste Apotheke
  • Informiere dich, ob du zu einer Risikogruppe und über die Vor- und Nachteile einer Impfung
  • Nimm schon deinen Impfpass mit, und kaufe wenn nötig gleich einen Impfstoff!

Die Apotheke - deine Partnerin in Gesundheitsfragen…

Bildnachweis
Bild Christkindlmarkt: ©Tirol Werbung / Grössinger Michael

Ähnliche Beiträge

Ähnliche Beiträge

Unsere Apo-App

Jetzt gratis downloaden

Datenschutz ist uns wichtig

Für ein optimales Surferlebnis empfehlen wir Ihnen, der Verwendung von Cookies zuzustimmen. Manche Cookies sind essentiell für die Funktion dieser Website und können daher nicht abgewählt werden. Andere Cookies helfen uns, die Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Durch Cookies von Drittanbietern erhalten Sie Zugriff auf Social Media Funktionen und Sie erhalten persönlich zugeschnittene Werbeanzeigen.

Mit Klick auf „Details“ oder unsere Datenschutzerklärung, erhalten Sie weitere Informationen. Die Einstellungen können jederzeit unter „Cookie Policy“ angepasst werden.

Details

Notwendig

Nur mit den notwendigen Cookies, ist diese Website funktionsfähig. Sie ermöglichen grundlegende Funktionen wie die Seitennavigation. Diese Cookies werden vom Betreiber der Website ausgespielt und werden nur an diese Seite übermittelt.

Analyse & Statistik

Statistik-Cookies helfen uns als Website-Betreiber zu verstehen, wie User*innen mit unseren Inhalten interagieren und welche Seiten besucht werden. Die Informationen werden gesammelt und anonym an unseren Dienstleister weitergegeben.

Marketing

Diese Cookies werden von Dienstleistern dafür verwendet individualisierte Werbeinhalte für Zielgruppen zu erstellen.